NRW hält zusammen

Werkstoff Holz verbindet drei Generationen bei Tischlerei Flamme

Zum 75sten Bestehen des Tischlereibetriebes Flamme (Werne) gab es viele Glückwünsche vom heimischen Handwerk: Innungs-Obermeister Matthias Ernst (Fröndenberg) und Kreishandwerksmeister Christoph Knepper (Bergkamen) waren gemeinsam mit Detlef Schönberger (Hauptgeschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe) gekommen, um der Unternehmerfamilie mit Urkunde und Ehren-Stele zum Jubiläum zu gratulieren.
Gegründet wurde das Unternehmen 1945 vom Großvater der jetzigen Inhaberin, dem Tischlermeister Wilhelm Flamme - damals noch in Selm-Cappenberg. 1977 übernahm Sohn Karl-Wilhelm Flamme dann gemeinsam mit seiner Ehefrau Maria das Unternehmen und führte es insgesamt 40 Jahre; seit 2017 leitet Schwiegersohn (und Tischlermeister) Stefan Hoselmann mit seiner Frau Jutta das Unternehmen weiter. Mehr als 55 Jahre ist der Fachbetrieb an seinem heutigen Standort im Baaken 7-9 in Werne zu finden. Im hauseigenen Studio gibt es alles rund um Türen, Fenster, Treppen, Einbruchschutz und Küchen zu erleben. Außerdem: Seit nunmehr fast vier Jahrzehnten ist Tischlerei Flamme autorisierter PORTAS­Fachbetrieb und somit Partner für alle Renovierungs-Einsätze mit PORTAS-Systemen.