Neu auf den Dächern im Kreis Unna!

„Wer als Dachdecker sein Handwerk erlernt hat, der oder die hat damit eine tragfähige Grundlage für die eigene Zukunft erworben – dieses Selbstbewusstsein wollen wir gerade schon unseren jüngsten Berufskollegen mit auf dem Weg geben!“ Gleich zu Beginn des ersten Berufsschuljahres rief Dachdecker-Obermeister Gregor Weigelt (l., Schwerte) erstmalig die 17 jungen Männer und eine junge Frau zusammen, die im Bereich der zuständigen „Dachdecker-Innung Unna“ jetzt ihre dreijährige Berufsausbildung starten – leider konnten nicht alle beim Fototermin dabei sein.
Zum Ausbildungsbeginn gab es Grillwürstchen und kühle Getränke, aber auch eine „Sympathieträger“-Werkzeugtasche der Firma Heitkamm mit T-Shirt, Bleistift, Zollstock und Dachdecker-Hammer als Geschenk. Weigelt beglückwünschte die Berufsstarter 2019 zur Entscheidung, eine Lehre im Handwerk zu machen. „Und als Innung wollen wir den jungen Leuten sofort zeigen, dass wir für sie bei allen Fragen den richtigen Ansprechpartner parat haben.“ Qualifizierte und gut ausgebildete Facharbeiter würden -zumal in der Zukunft von den eigenen Betrieben, aber auch in der gesamten Wirtschaft- immer stärker gesucht. „Wer als Dachdecker sein Handwerk erlernt hat, der oder die hat damit eine tragfähige Grundlage für die eigene Zukunft erworben – dieses Selbstbewusstsein wollen wir gerade schon unseren jüngsten Berufskollegen mit auf dem Weg geben!“
In der „Dachdecker-Innung Unna“ sind aktuell mehr als 40 Betriebe der Branche organisiert; 45 Mädchen und Jungen erlernen im Bereich der Innung den Beruf des Dachdeckers.

Zurück zur Übersicht