NRW hält zusammen

Gratulation

Seine Glückwünsche zum 150-jährigen Bestehen des Erwitter Bauunternehmens Sprinkmeier übermittelte in diesen Tagen das Handwerk in der Hellweg-Lippe-Region.
Stefan Halberschmidt (Bildmitte, Obermeister der Baugewerbe-Innung Soest-Lippstadt) überreichte den beiden Geschäftsführern Norbert (l.) und Ulrich Sprinkmeier die Ehrenurkunde der Handwerkskammer Dortmund, die dem Unternehmen in Anerkennung für die geleistete handwerkliche Arbeit in eineinhalb Jahrhunderten die besten Glückwünsche für eine weitere erfolgreiche Tätigkeit ausspricht.
„Das ist eine stramme Leistung, ein mittelständisches Unternehmen seit 1870 und über sechs Generationen zu leiten“, lobte Halberschmidt die Geschäftsführung. Schließlich sei es gerade im Handwerk nicht einfach, Nachfolger für den Betrieb zu finden. Doch das Bauunternehmen Sprinkmeier ist, was den Nachwuchs angeht, gut aufgestellt: Erst zum August hat die 16-jährige Jule Schulte ihr Jahrespraktikum am Bau in der Firma begonnen. Im Durchschnitt bildet der Betrieb mit aktuell rund 20 MitarbeiterInnen jährlich eine/-n neue/-n Junghandwerker/-in aus.