NRW hält zusammen

Aktuelles zum Thema CORONA/ COVID-19

Regionale Beratung und Information ganz konkret:

<22.03.2020>

Das Land NRW hat mit seiner Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus vom 22.03.2020 unter anderem den Betrieb von Friseursalons untersagt, weil hier die erforderliche Distanz zum Kunden von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. Die Verordnung tritt am heutigen Tage in Kraft und hat bis zum 19.04.2020 Gültigkeit.

<19.03.2020>

Die Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe betont, dass angesichts der COVID-19-Pandemie und der von amtlicher Seite beschlossenen Maßnahmen Handwerksbetriebe grundsätzlich weiterhin geöffnet und für die Kunden ansprechbar bleiben; Verkaufsstellen des Einzelhandels müssen jedoch geschlossen werden.
Generell ist ein Geschäftsbetrieb nur unter Beachtung der allgemeinen Sicherheitsmaßnahmen möglich. Diese Maßnahmen sind unter anderem: Einhaltung eines Abstands zu den Kunden, gegebenenfalls Reduzierung der Personenzahl, die sich gleichzeitig im Geschäft aufhält, und Beachtung der Hygienestandards sowie die Vermeidung von Warteschlangen. Vor dem Hintergrund der „Fortschreibung der Erlasse vom 15. und 17. März 2020 zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen ab dem 18.03.2020“ des NRW-Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales gelten für die rund 2.600 Handwerksbetriebe der 39 Innungen der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe somit die folgenden Vorgaben:

+ Bäckereien/ Konditoreien: Verkaufsflächen dürfen weiter betrieben werden, aber Verkaufs-Cafés müssen geschlossen werden

+ Baugewerbe: keine Schließung

+ Bildhauer- und Steinmetz-Betriebe: keine Schließung

+ Buchbinder- und Drucker-Betriebe: keine Schließung

+ Dachdecker: keine Schließung

+ Elektrotechniker und Informationstechniker: keine Schließung, jedoch kein Verkauf in einem Ladenlokal

+ Fleischereien: keine Schließung

+ Fliesen-, Platten- und Mosaikleger: keine Schließung

+ Friseure: keine Schließung (Achtung: Änderung am 22.03.: Schließung!)

+ Kraftfahrzeuggewerbe: Verkaufsfläche muss geschlossen werden, Werkstatt darf weiter betrieben werden

+ Land- und Baumaschinentechnik: Verkaufsfläche muss geschlossen werden, Werkstatt darf weiter betrieben werden

+ Maler/ Lackierer: keine Schließung

+ Metall-Betriebe: keine Schließung

+ Raumausstatter-, Sattler- und Schneider-Betriebe: keine Schließung, jedoch kein Verkauf in einem Ladenlokal

+ Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik-Unternehmen: keine Schließung

+ Schneidwerkzeugmechaniker: keine Schließung, jedoch kein Verkauf in einem Ladenlokal

+ Schuhmacher: keine Schließung, jedoch kein Verkauf in einem Ladenlokal

+ Stuckateure: keine Schließung

+ Tischlereien: keine Schließung

+ Uhrmacher: keine Schließung, jedoch kein Verkauf in einem Ladenlokal

+ Zimmerer: keine Schließung

<17.03.2020>

Bereits am 16.03.2020 haben wir -per E-Mail- alle Mitgliedsbetriebe unserer Innungen mit detaillierten Informationen zum Thema Kurzarbeit versorgt. Für individuelle Beratung stehen Ihnen die Geschäftsstellenleiter Ihrer Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe zur Verfügung:

Geschäftsstelle Soest, Tel.: 02921 892-203, E-Mail: westermann@kh-hl.de
Geschäftsstelle Hamm, Tel.: 02381 92160-32, E-Mail: moennighoff@kh-hl.de und boerger@kh-hl.de
Geschäftsstelle Unna, Tel.: 02303 25054-11, E-Mail: stein@kh-hl.de

Thema: Berufsschulbesuch und überbetriebliche Lehrlingsunterweisung eingestellt – Pflicht zur betrieblichen Ausbildung bleibt bestehen
Bis auf Weiteres besteht infolge der Schließung der Berufsschulen und der überbetrieblichen Ausbildungsstätten im Zuge der Corona-Epidemie keine Pflicht der Auszubildenden zum Besuch dieser Einrichtungen. Für Auszubildende besteht in dieser Zeit jedoch die Anwesenheitspflicht in ihrem Ausbildungsbetrieb, sofern der Betrieb seine Geschäftstätigkeit nicht einstellt oder andere Hinderungsgründe, z. B. Quarantäne etc. vorliegen. Auszubildende müssen sich pünktlich zu Arbeitsbeginn bei ihrem Ausbildungsbetrieb einfinden, sofern nicht ein nachgewiesener Hinderungsgrund besteht.
Soweit Berufskollegs Ihren Auszubildenden Aufgaben/Arbeitsaufträge etc. online zum Eigenstudium erteilen, bitten wir um Beachtung der Hinweise dieser Berufskollegs. Den Auszubildenden ist ausreichend Zeit zur Bearbeitung der Ausbildungsinhalte einzuräumen.

Ein Hinweisschild für Kunden in Handwerksgeschäften mit Thekenverkauf können Sie HIER  herunterladen - mit freundlicher Unterstützung durch Bäckerei Bals (Lippstadt).


Überregionale Info-Links:

 

(Foto-Quelle: AdobeStock, 318864730, Inna)